24h-knabl.at auf Facebook

Heidelinde und Karl Knabl
6521 Fliess
Maloar 39
+43/0660/3487355
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
+43/0660/2127455

24h-Knabl Blog

Blog zum Thema Pflege und die Versorgung von Pflegebedürftigen Menschen im eigenen Zuhause.

  • Home
    Home Hier findest Du alle Beiträge der Seite.
  • Kategorien
    Kategorien Zeigt alle Kategorien.
  • Tags
    Tags Zeigt alle verwendeten Tags.

Mobile Pflege - Solange wie möglich zu Hause - Heimplätze werden ausgebaut

Veröffentlicht von am in Uncategorized
  • Schriftgröße: Größer Kleiner
  • Aufrufe: 2212
  • 0 Kommentare
  • Updates abonnieren
  • Drucken

 Diese Schlagzeilen sind in den Medien immer wieder zu lesen, ein Artikel in der Zeitschrift News hat uns zu denken geben. Darin wurde der Alltag eines 89-jährigen Mannes aus Wien beschrieben, der in einem Altersheim in der Slowakei, von seiner Familie einquartiert wurde. Die Familie hatte versucht ihren Vater zu pflegen, allerdings sei er immer agressiver geworden und deshalb habe man sich für ein Heim entschieden. Warum in der Slowakei - ganz klar des Geldes wegen. Der Reporter spricht mit dem Mann, der an einen Lehnstuhl gebunden, in einem karg eingerichteten Raum sitzt und aus seinem Leben erzählt. Warum er in dem Heim in der Slowakei ist, an das kann er sich nicht mehr so genau erinnern, aber er glaubt, dass das etwas mit Geld zu tun habe. Er spricht nicht gerne darüber, genauso ungern spricht er über seine Familie die in Wien lebt. Der Reporter von News recherchierte für seinen Artikel in der Slowakei und vor allem in der Branche, die mit der Vermittlung von Slowakischen Altersheimplätzen in Österreich und Deutschland sehr viel Geld verdient. Warum ist das so? In der Slowakei kostet ein Heimplatz nur einen Bruchteil dessen was in Österreich dafür gezahlt werden muss, oder es gibt schlicht und ergreifend keinen Platz in Österreich.

Die Heimplätze in Österreich sind begrenzt und im Vergleich vor allem eines teuer - so liegen die Kosten im Monat zwischen ca. 1500 € bis ca. 4000 € und mehr. Bei einer durchschnittlichen Rente von 950 € und eventuellen Unterstützungen durch Land und/oder Bund in der Höhe von ca. 600 € - monatlich, ist dies nicht weiter verwunderlich, da die ca. 1500 € in Österreich nur für die Unterkunft in einem Heim bezahlt werden müssen, sobald weitere Leistung gebraucht wird kostet das zusätzlich.

In der Slowakei bezahlt man ca. 1000 € im Monat samt allen Spesen und Extrakosten - eines der schwerwiegendsten Argumente.

0

Kommentare

  • Derzeit gibt es keine Kommentare. Schreibe den ersten Kommentar!

Kommentar hinterlassen

Gast Sonntag, 25 Oktober 2020

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.